Wohlbekanntes            Gesicht  hat  neue  Aufgabe

Zwölf Jahre rockt Kerstin Rock bereits als Lehrerin auf den Taläckern   – Jetzt leitet das Organisationstalent die Grundschule

Mit freundlicher Genehmigung von Hohenloher Zeitung, Patricia Okrafka

 

KÜNZELSAU Pünktlich um elf kehrt Ruhe in der belebten Mehrzweckhalle Taläcker ein. In Zweierreihen marschieren rechts und links die Kinder ein und stimmen lauthals ein Lied an: „Manna Manna – Bididi“ schallt es von rechts nach links und wieder zurück. Viele Gäste sind gekommen, um die Amtseinsetzung Kerstin   Rocks   unter   dem   Motto

„Let’s rock – wir ziehen alle an einem Strang“   zu  feiern.  Die  Lehrerin „rockt“ jetzt als Rektorin die Grundschule Taläcker.

 

Zusammenarbeit „Eine Kollegin, die Schule, Schüler, Partner und Kollegen kennt. Unser großer Jackpot“, beschreibt Tanja Ritsert die neue  Schulleiterin.  Tatsächlich  ist Kerstin Rock kein unbekanntes Gesicht, schließlich ist sie bereits seit zwölf Jahren als Lehrerin an der Grundschule tätig. Schon länger hat sich bei ihr der Wunsch verfestigt, eine Schule zu leiten: „Doch nicht irgendeine Schule, sondern die Grundschule Taläcker.“

Kerstin Rock ist die neue Rektorin der Grunschule Taläcker

„Es war die  Wunschkandidatin  der Schule“, sagt Ritsert. Schulrat Johannes    Kießling,    Stellvertretender Bürgermeister Martin Probst, Geschäftsführende  Schulleiterin Erika Jung,  Elternbeiratsvorsitzende Irina Braun und Beate Himmelein sowie Kollegen finden für Rock liebevolle  und  ermutigende Worte.

„Engagiert, zuverlässig und sympathisch“, so charakterisiert Kießling die neue Rektorin. Nicht nur er freut sich auf die kommende Zusam-menarbeit,   auch   Martin   Probst sichert Rock von Seiten der Stadtverwaltung seine volle Unterstützung zu und unterstreicht. „Die Verwaltung wird Ihnen die Hilfe geben, die Sie brauchen.“ Er betont in seiner Ansprache, wie schwierig es sei, Lehrer zu finden, die Schulleiter werden möchten. Als guten Rat gibt er Rock noch mit auf den Weg: „Lassen Sie sich nicht von den Aufgaben auffressen, denn wir brauchen Sie.“ Auf einem Ast hängen Kollegen selbstgebastelte Schlüssel auf, die Rock symbolisch alle Türen öffnen sollen. Dazu trägt das Kollegium Reime vor. „Liebe Kerstin, eines ist gewiss, dass du die Beste für uns bist.“ Zum Schluss gibt’s als Geschenk noch einen großen Kuchen in der Form eines Schlüssels.

Die Feier wurden von einem bunten Schülerprogramm umrahmt. Die Klassen 4a und 4b rocken die Mehrzweckhalle Taläcker.

„Geh’ nicht nur die glatten Straßen. Geh’ Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub“, zitiert eine Kollegin Antoine de Saint-Exupéry. Kerstin Rocks großer Wunsch für die Zukunft: Mehr Stunden für den Ganztagesbetrieb zur Verfügung zu stellen. Doch bis dahin muss der Lehrermangel erst einmal beseitigt werden.

Breakdance Als krönenden Abschluss geben die Viertklässler noch einmal richtig Gas: Die Jungs in schwarz-weißen Kostümen, die Mädels in blauen und pinken Tüllröcken. Zu Rockmusik tanzen sie mit Pompons, liefern Breakdance ab und spielen energiegeladen an auf- geblasenen Gitarren und am Schlagzeug. Zusammen wird die Halle noch einmal richtig gerockt.

 

Quelle: Hohenloher Zeitung, Patricia Okrafka

   
© Grundschule Taläcker