Unser Abschlussausflug

Am Donnerstag, den 21.6.2018 trafen sich die Klassen 4a und 4b und die Lehrerinnen an der Bergbahn. Wir fuhren den Berg runter in die Stadt und gingen zum Busbahnhof. Der Bus Nr. 29 brachte uns nach Bad Mergentheim. Dort nahm Alex uns unser Gepäck ab. Den Rest des Weges von Mergentheim bis zum Wildpark liefen wir zu Fuß. Wir hielten noch eine halbe Stunde an, um zu vespern. Später liefen wir weiter und kamen schließlich im Wildpark an. Alex zeigte uns die Tiere, wie zum Beispiel den Luchs, das Rotwild, die Eule, den Bär, den Wolf und den Otter. Nach dem Rundgang zeigte uns Alex unsere Schlafquartier. Die Hütte ist riesig und hat zwei große Schlafräume. Im Raum gab es nur Matratzen auf dem Boden. David und ich bekamen den Platz nebeneinander. Nach dem Auspacken ging es zum Abendessen. Wir buken Stockbrot und grillten Würstchen am Lagerfeuer. Meine Wurst fiel sogar mal ins Feuer. Die Jungs und Mädchen hatten getrennte Schlafzimmer. Um 22 Uhr machten wir eine Nachtwanderung durch den Wald. Da sahen wir viele Glühwürmchen. Um Mitternacht spielten David K., David A. und ich Karten und die Anderen redeten noch ein bisschen.

Eine Weile später schliefen wir ein. Frühs bauten wir aus den übrigen Matratzen eine Rutsche.

Nach dem Frühstück spielten wir Verstecken mit Abklatschen. Tim zeigte uns noch Tiere, wie z.B. den Biber und die Fledermäuse. Im Biberbau beobachteten wir die Biberbabys durch eine Glasscheibe. In der Höhle, wo die Fledermäuse rum flogen, war es sehr warm und dunkel.

Der Luchs kann die Krallen ein-und ausziehen. Wir sahen, wie der Luchs mit seinen Krallen ein Stück Fleisch vom Baum riss. Bei den Bären durften wir Äpfel ins Gehege hinein werfen. Der Bär legte den Apfel auf seine Tatze und fraß ihn dann auf. Wir machten mit dem Bären ein Wettrennen und der Bär gewann. Wir sahen, wie zwei Betreuer das Fressen für die Wölfe vorbereitet haben. Die Betreuer erzählten uns , dass das Wolfsrudel aus rund 30 Tieren besteht. Die Leitwölfin blieb mit ihren Jungtieren im Wald. Das Rudel holt Beute und bringt sie dann der Leitwölfin. Dort würgen sie das Fressen für die Leitwölfin und die Jungtiere wieder raus.

Ich war früher schon mal im Wildpark, aber ohne Nachtführung und Übernachtung und ich habe viel Neues über die Wölfe gelernt. Der Ausflug war super.

                                                                               von Leonid

   
© Grundschule Taläcker