Seit 2001 ist die Grundschule eine offene Ganztagesschule. Nach dem Unterricht haben die Kinder die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen in der benachbarten Geschwister-Scholl-Schule einzunehmen oder in der Küche der Grundschule ihr mitgebrachtes Vesper zu verzehren. Dabei werden sie von Lehrkräften begleitet, ebenso wie bei der sich anschließenden Lernzeit (Hausaufgabenbetreuung), die in den jeweiligen Klassenstufen stattfindet.

 

Nach der Lernzeit stehen von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr eine Reihe offener, klassenübergreifender Angebote zur Verfügung. Die meisten Nachmittagsangebote sind bewusst offen gehalten, so dass die Kinder jeden Tag neu wählen können. Auch die Angebote werden von Lehrkräften und anderem geschulten Personal geleitet. Zum Teil bringen sich hier bereits die Viertklässler mit eigenen Ideen ein.

 

Jeden Nachmittag gibt es verschiedene sportliche Angebote wie Akrobatik, Tanz, Judo, Basketball, Jonglieren, Breakdance, Zirkus, Kletter-Club, Fußball, etc.

 

Vielfältige Erfahrungen mit und in der Natur sowie mit Tieren bieten Angebote wie Schulgarten, Wald-AG, Rund um Pony und Hund, Hundeschule mit dem Schulhund, usw.

 

Der Kreativität im Umgang mit vielerlei Materialien sind keine Grenzen gesetzt: Kunst-AG, Holz-AG, Technik, Tonen, Basteln, Handarbeiten, Perlen-AG, usw.

 

Leseratten und solche die es werden wollen, treffen sich regelmäßig nachmittags in der Lesestube der Grundschule im Rahmen der AG Leseratten und im Büchereiclub, der mit der Stadtbücherei in Künzelsau kooperiert. Da geht es zum einen um die reine Leseförderung. Die Kinder lernen einfache Sachtexte aus Büchern und Zeitungen lesend zu verstehen. Zum anderen setzen sich die Kinder mit altersgemäßer Kinder- und Jugendliteratur auseinander, lernen unterschiedliche Bücher kennen und besuchen die Stadtbücherei. In der Märchen-AG hören und lesen die Kinder nicht nur Märchen, sondern setzen sie auch unter Anleitung einer professionellen Märchenerzählerin in Darstellendes Spiel um.

 

Musikalisch aktiv sein können die Kinder zum Beispiel beim Trommeln, Flöten, Singen. Sie bereichern mit  ihren Auftritten immer wieder Veranstaltungen auf den Taläckern wie z.B. Martinsfest oder Seniorennachmittage oder Gottesdienste.

 

Angebote in der Küche wie Kochen und Backen runden die Vielfalt des Ganztagesangebotes der Schule ab.

 

Die Puppenspiel-AG soll noch besonders hervorgehoben werden. Sie ist ein Angebot, zu dem die Kinder sich für eine bestimmte Zeit fest anmelden. Sie lernen Geschichten, Märchen und Fabeln aus aller Welt kennen, gerade auch aus der Heimat ihrer Vorfahren und spielen diese mit Handpuppen. Die Handpuppen für ihre Vorführungen entwerfen und gestalten die Puppenspieler selbst.

 

Gemanagt und organisiert wird jeder Nachmittag von einer Sozialarbeiterin, die auch als Dolmetscherin und Friedensstifterin im Schulalltag tätig ist.

 

Je nach Zusammensetzung des Kollegiums verändert sich die Angebotsvielfalt im Ganztagesbetrieb immer wieder, da sich die LehrerInnen mit ihren eigenen Vorlieben und Interessen einbringen können. Dadurch sind Begegnungen zwischen Kindern und Erwachsenen auf einer erweiterten Beziehungsebene möglich, die sich wiederum positiv auf das Unterrichtsklima, die tägliche schulische Arbeit, sowie auf die Qualität der Beziehungen zwischen allen Beteiligten auswirkt.

 

Die aktuelle Übersicht über die Angebote finden Sie hier.

 

 

 

 

   
© Grundschule Taläcker